Outdoor Tipps

Hier sind 10 Outdoortipps die deine nächste Tour um einiges angenehmer machen:

  1. Nasse Schuhe trocknen
    Nasse Wanderstiefel brauchen ewig bis sie wieder trocken sind. Nimm ein paar Steine, erwärme sie am Feuer und leg die Steine über Nacht in die Stiefel.
  2. Kalte Nächte überstehen
    Nimm deine Trinkflasche und fülle sie mit heißem Wasser und nutze sie als Wärmflasche.
  3. Kopfkissen immer dabei
    Nimm den Beutel deines Schlafsacks und stopf ihn mit Kleidung aus - fertig ist das Kopfkissen.
  4. Outdoormedizin und erste Hilfe
    Bei Vergiftung oder Durchfall ein paar kleine Stücke Holzkohle essen - Kohle hat die Eigenschaft eine Vielzahl von Stoffen an sich binden zu können.
  5. Weniger ist mehr
    Beim wandern nur so warm anziehen, dass man gerade so nicht friert. Denn schwitzt man erst einmal, verliert der Körper unglaublich viel Wärme. (Während einer Pause wieder warm anziehen!)
  6. Blasen vorbeugen
    Auf längeren Touren nicht, oder selten die Socken wechseln! Denn Schweiß macht deine Socken weich und geschmeidig. Ein frisches Paar Socken hingegen ist meist hart durch die vorherige Wäsche und Waschmittelrückstände.
  7. Trockene Füße behalten
    Bei Dauerregen die Gamaschen unter der Hose tragen - so kann das Wasser nicht von der Hose in die Gamaschen laufen - die Füße bleiben länger trocken.
  8. Schnell Feuer gemacht
    Mit Birkenrinde als Anmacher entfacht man schnell ein Feuer. Und wenn man die restliche Glut des abendlichen Lagerfeuers auf einen Haufen zusammenschiebt, hat man meistens am nächsten Morgen noch genügend Restglut, um das Feuer neu zu entfachen.
  9. Einen warmen Kopf behalten
    Nachts im Schlafsack eine Mütze aufsetzen - denn über den Kopf verliert der Körper einen Großteil seiner Wärme.
  10. Gewürzregal im Rucksack
    TicTac-Dosen eignen sich ideal um kleine mengen Gewürze mitzunehmen.

Ihr kennt noch mehr Tipps und Tricks? Schreibt ein Kommentar!

 

Beitragsbild von Alex Berger. Lizenziert unter CC BY-NC 2.0.  

Neuen Kommentar schreiben